Gyros überbacken in Metaxa-Sauce

Im Sommerurlaub hatte ich in einem griechischem Restaurant zum ersten Mal Gyros in Metaxa-Sauce gegessen und war schwer begeistert. Ich kannte es bis dahin nicht. Zubereiten kann man das Gyros direkt am Spieß, oder kurz gegrillt. Ich habe mich für die kurze Version auf dem Grill entschieden. Im Netz findet man unzählige Rezepte dazu. Ich habe aus den Besten ausgewählt und für mich zusammengestellt.

Zutaten für das Gyros (ca. 4 Personen)

  • ca. 1 kg „fertiges“ Gyros (evtl. etwas früher vom Grill nehmen, damit es nicht zu gar wird)
  • 300 ml Metaxa-Sauce (Zubereitung weiter unten im Post)
  • 150 g geriebenen Emmentaler oder Mozzarella oder beides 😉
  • Oregano
Fleisch, Öl und Gewürze

Fleisch, Öl und Gewürze

Einen Abend vorher oder mindest zwei Stunden davor den Schweinehals (ich stehe ja eher auf Iberico Nacken) in Steakgröße schneiden und würzen. Ich nehme gerne Smoking Zeus von Ankerkraut.

Smoking Zeus einwirken lassen.

Smoking Zeus einwirken lassen.

Zum Gewürz-Fleisch-Gemisch kommen noch ein paar Löffel Olivenöl.

Vakuumieren und einwirken lassen

Vakuumieren und einwirken lassen

Dann alles vakuumieren und über Nacht in den Kühlschrank.

Am Tag der Zubereitung kann man mit der Sauce und dem Fleisch gleichzeitig beginnen. Zuerst das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen, damit es auf Temperatur kommt.

Danach schon mal die Kohlen vorglühen, falls man einen Holzkohle-Grill nutzt. Als nächstes bereitet man die super leckere Sauce vor.

 

Zutaten für die Metaxa-Sauce (ergibt ca. 300ml)

  • 8 cl Metaxa ***** oder mehr Sterne
  • 4 EL Tomatenmark
  • 3 Knoblauch-Zehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 300 g Creme Fraîche
  • 150 ml Milch
  • 1 TL Gyros Gewürz
  • Oregano
Zutaten für die Metaxa-Sauce

Zutaten für die Metaxa-Sauce

Alle Zutaten bereitstellen, damit es nachher nicht zu Engpässen kommt. Das Olivenöl erhitzen.

Knoblauch andünsten

Knoblauch andünsten

Knoblauch hinzu geben und leicht rösten. Jetzt die Temperatur etwas reduzieren und das Tomatenmark dazu.

Tomatenmark anrösten

Tomatenmark anrösten

Das Mark nicht zu heiß werden lassen, da es sonst bitter schmecken wird. Die beiden Zutaten mit Metaxa ablöschen.

Metaxa-Sauce köcheln lassen

Metaxa-Sauce köcheln lassen

Jetzt kommt dreiviertel der Milch hinzu und die Créme fraíche wird untergerührt. Dann leicht köcheln lassen und die restliche Milch nach und nach zugeben und das Gyros-Gewürz mit einrühren.

Die Konsistenz sollte zum Schluss cremig sein. Bis die Konsistenz erreicht ist, wird es ca. 30 Minuten dauern. Nicht zu heiß werden lassen, da sonst die Créme fraíche stockt. Zum Schluß mit Oregano abschmecken und evtl. Salz und Pfeffer.

Zubereitung Gyros in Metaxa-Sauce

Fleisch anbraten

Fleisch anbraten

Jetzt kann man das Fleisch grillen. Ich empfehle nicht mehr als 4 Minuten pro Seite, denn das Fleisch sollte nicht durch sein, weil es später noch in der Sauce gebacken wird und dadurch nachgart.

Fleisch zerkleinern (das sind übrigens nicht meine Finger ;-) )

Fleisch zerkleinern (das sind übrigens nicht meine Finger 😉 )

Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Das Fleisch in eine Auflaufform oder gusseiserne Pfanne geben.

Sauce untermischen

Sauce untermischen

Die Metaxa-Sauce einrühren und mit dem Käse bestreuen.

Käse drüber

Käse drüber

Bei ca. 200-220°C indirekt ca. 15-20 Minuten überbacken lassen.

Gyros in Metaxa-Sauce ist fertig

Gyros in Metaxa-Sauce ist fertig

FERTIG und einfach nur lecker! Am besten passt dazu selbst gemachter Krautsalat, Tzatziki und Pommes oder Fladenbrot.

Gyros in Metaxa-Sauce mit Krautsalat, Tzatziki und Pommes

Gyros in Metaxa-Sauce mit Krautsalat, Tzatziki und Pommes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.