Hähnchen Satay mit Kokosnuss-Reis und Erdnuss-Sauce

Ich muss sagen, dass ich neben dem Grillen der Thai-Küche verfallen bin und zum Grillen passt dann ausgezeichnet Hähnchen Satay.
Vom diesjährigen Urlaub in Thailand mit der Familie habe ich ein tolles Rezept von den Strandverkäufern mitgebracht. Die passende Erdnussauce hat mir ein Koch aus einem unserer Lieblingsrestaurants verraten.

Alle Zutaten könnt ihr euch aus gut bestückten Asia-Läden besorgen. Ich habe zum Glück einen sehr gut bestückten Thai-Shop in meiner Umgebung.

Zum Grillen benötigen wir:

  • 2 Hähnchenbrüste oder 8 entbeinte Hähnchenschenkel (Pollo Fino), in kleine Stücke geschnitten
  • gewässerte Holzstäbchen oder aus Edelstahl

Zutaten für die Marinade

  • 3-4 EL Zitronengras, zerkleinert
  • 2 Schalotten, zerkleinert
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1-2 frische Chilis oder 1 TL Cheyenne Pfeffer
  • Daumengroßes Stück Galgant oder Ingwer, zerkleinert
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 2 TL Koriander, gemahlen
  • 3 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 3 EL dunkle Soya-Sauce
  • Fisch-Sauce (3 EL )
  • 6 EL brauner Zucker
  • 2 EL Erdnussöl
Teile der Zutaten für Hähnchen Satay

Teile der Zutaten für Hähnchen Satay

Alle Zutaten kommen in einen Mixer/Küchenmaschine und werden zu einem flüssigen Brei verarbeitet. Die Marinade sollte geschmacklich eine Mischung aus süß, scharf und salzig sein. Wobei süß und salzig herausstechen sollte. Entsprechend nachwürzen.

Jetzt das klein geschnittene Fleisch in eine Schüssel oder Vakuumbeutel geben. Marinade drüber und verschließen oder vakuumieren. Mindestens für zwei Stunden (besser für 24 Stunden) in den Kühlschrank.

Zutaten & Zubereitung Kokosnuss-Reis

  • 2 Tassen Thai Jasmin Reis
  • 2 Tassen Kokosnuss Milch
  • 3/4 Tasse Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Kokosnuss Fett oder Erdnussöl

Das Öl auf dem Topfboden verstreichen. Restliche Zutaten kommen in den Topf dazu und dann zum Kochen bringen. Ständig umrühren, damit der Reis nicht rein brennt.

Wenn es zu Kochen anfängt, die Hitze auf mittel bis niedrig reduzieren. Jetzt alles 15-20 Minuten simmern lassen. Wenn fast die gesamte Flüssigkeit verdampft ist Herd aus, den Topf aber abgedeckt weitere 10 Minuten stehen lassen. Auf diese Art bleibt er auch bis zu einer Stunde warm.

Zutaten & Zubereitung Erdnuss-Sauce

  • 1 Tasse ungesalzene frisch geröstete Erdnüsse
  • 4 EL Wasser
  • 2 Knoblauchzehen, zerkleinert
  • 1 EL dunkle Soja Sauce
  • 2 TL Sesamöl
  • 1-2 TL brauner Zucker
  • 3 EL Fisch Sauce
  • 1/2 TL Tamarinden Paste oder Saft einer halben Limette
  • 1/2 TL Cayenne Pfeffer
  • 50-60 ml Kokosnuss Milch (abhängig von der gewünschten Konsistenz)

Alle Zutaten für die Erdnuss Sauce kommen in einen Mixer und werden zu einer gleichmäßigen Masse zerkleinert. Abhängig, wie ich die Konsistenz möchte, gebe ich mehr oder weniger Kokosnuss Milch hinzu. Das gleiche gilt für den Geschmack. Salziger erreiche ich z.B. durch Fisch Sauce.

Zubereitung der Hähnchen Satay auf dem Grill

Jetzt kommt zum Schluss noch der leichtestes Part – das Grillen der Spieße. Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen, kurz grob Abwaschen und dann auf die Spieße stecken.

Den Grill auf starke direkte und indirekte Hitze vorbereiten. Die Spieße werden zuerst direkt über der Flamme gegrillt, bis sie die passenden Röstaromen haben. Danach in die indirekte Zone legen und noch ca. 10 Minuten garen lassen.

Fertig – mit Kokosnuss-Reis, Erdnuss-Sauce und ein paar Koriander-Blättern anrichten!

Hähnchen Satay mit Kokosnuss-Reis und Erdnuss-Sauce

Hähnchen Satay mit Kokosnuss-Reis und Erdnuss-Sauce

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.