Sizzle Zone im Napoleon LEX 485

Endlich komme ich mal dazu, das kleine aber feine Addon meines Napoleon Grills zu beschreiben und zu zeigen – die Sizzle Zone!

Laut Hersteller liest es sich wie folgt: „Die Infrarot-SIZZLE ZONE™ ist ein Brenner, der Infrarotwärmestrahlung erzeugt. Hierbei werden keramische Brenner mit Tausenden von gleichmäßig angeordneten Flammenauslässen verwendet. Die Energie der Flammen wird von der Keramik absorbiert. Diese beginnt zu glühen und erzeugt Temperaturen bis zu 815.5°C. Durch die intensive Hitze wird Fleisch sofort scharf angebraten und alle Säfte und Aromen werden im Fleisch „versiegelt”. Sie erhalten köstliche und geschmackvolle Speisen in weniger als der Hälfte der üblichen Grillzeiten.“

Hört sich vielversprechend an, ist es auch. Weil ich Steaks liebe, war die Sizzle Zone ausschlaggebend bei meiner Kaufentscheidung für den LEX 485. Ich habe sie auch schon oft benutzt.

Am Wochenende kam ich dazu entsprechende Bilder zu machen:

entspannt auf Zimmertemperatur kommen

entspannt auf Zimmertemperatur kommen

Die Sizzle Zone dreht man auf Anschlag und stellt den gusseisernen Rost in die erhöhte Position. Jetzt ca. 10 – 15 Minuten die Sizzle Zone aufheizen lassen.

Grillgut auflegen

Grillgut auflegen

Normalerweise lasse ich jede Seite für gute 2 Minuten drauf, damit es eine gute Kruste gibt.

Sizzle Zone glüht

Sizzle Zone glüht

tolles Branding

tolles Branding

Nach jeweils 2 Minuten auf der Sizzle Zone wandern die Steaks indirekt bei ca. 120° C in den Grill, bis sie eine Kerntemperatur (KT) von gut 56° C haben. Danach ein wenig ruhen lassen, Salz/Pfeffer drauf und anschneiden – Lecker.

außen Kruste, innen saftig.

außen Kruste, innen saftig.

Die Sizzle Zone ist eine tolle Erfindung. Damit kommt man den Steaks aus dem Restaurant, die mit einem professionellen Beefer gemacht werden, schon sehr nah. Einziger Nachteil ist, dass die Sizzle Zone sehr windanfällig ist. Man kann sie leider im Freien nur bei Windstille verwenden, oder hat den Grill an einem windgeschützten Platz stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.