Rumpsteak mit Süßkartoffeln

Rumpsteak – Schnell und einfach sollte es eigentlich am Wochenende werden…wurde es dann doch nicht.

Aber ich fange von vorne an. Ein Stück Fleisch sollte auf den Tisch mit einer einfachen Beilage. Rumpsteak lag schon im Kühlschrank und Süßkartoffeln waren noch da. Aber eines von Beidem sollte etwas Besonderes abbekommen, sonst macht das Grillen ja keinen Spaß. Steak mag ich eigentlich am liebsten nur mit Salz und Pfeffer und für eine extra Marinade war keine Zeit.

Also sollten die Kartoffeln ein kleines Extra erhalten. Eine Honig-Curry-Chili-Glasur lief mir da in einem der Weber-Bücher über den Weg. Eigentlich für Hokkaido-Kürbis vorgesehen, aber warum nicht für Süßkartoffeln.

Gesagt getan, die Süßkartoffeln geviertelt und für die ersten 30-40 Minuten bei 150°C indirekter Hitze auf den Grill.

Süßkartoffeln am Anfang vom Grillen

Süßkartoffeln am Anfang vom Grillen

Tipp: die erste Runde sollten die Kartoffeln mit der Schale nach oben liegen. Ich habe es falsch gemacht und wie auf dem Bild liegen gehabt – ergo, nach 30 Minuten waren die immer noch hart.

In der Zwischenzeit die Glasur vorbereiten. Folgende Zutaten in einen kleinen Topf oder Pfanne geben:

Zutaten Honig-Curry-Chili Glasur

  • 4 EL Butter
  • 4 El Honig
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 TL Currypulver mild
  • 1/4 TL Chilipulver scharf

Das Ganze in einem kleinen Topf vermischen und unter häufigem Rühren bei mittlerer Hitze 2 Minuten erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist und sich die Zutaten gut miteinander vermischt haben.

Honig-Curry-Chili-Glasur

Honig-Curry-Chili-Glasur

Nach den ersten 30-40 Minuten die Süßkartoffeln wenden und mit der Glasur bepinseln.

Süßkartoffel Glasur

Süßkartoffel Glasur

Noch mal auf den Grillrost legen und indirekt bei geschlossenem Deckel weitere 30-40 Minuten, bis die Süßkartoffeln weich sind, grillen. Ich habe sie noch 1-2 Mal mit der Glasur bestrichen.

fertige Süßkartoffeln

fertige Süßkartoffeln

Nachdem sie fertig waren kurz in Alufolie zum Warmhalten eingepackt und die Steaks schön medium-rare gegrillt.

Und dann alles auf den Teller – Guten Appetit!

Rumpsteak mit Süßkartoffeln

Rumpsteak mit Süßkartoffeln

Wie gesagt, ich hätte die Kartoffeln erst mal vorkochen sollen, oder eben mit der Schale nach unten grillen sollen, dann wären sie bestimmt in 40-60 Minuten fertig und weich gewesen. Weich und lecker waren sie nachher trotzdem. Bei der stark zuckerhaltigen Glasur aufpassen, dass die Hitze nicht zu stark ist, sonst habt ihr verbrannte Süßkartoffeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.