Burger Buns – richtig gute Brötchen für Hamburger

Die richtigen Brötchen finden zu einem perfekten Burger ist echt schwer. Rezepte für Burger Buns gibt es in Hülle und Fülle. Ich habe schon viele ausprobiert und nie war ich so wirklich zufrieden. Dann habe ich im Buch „die besten Burger“ ein Rezept gelesen und dachte, ich probiere es mal. Eine kleine Abwandlung habe ich gemacht und nach 2-3 Mal machen, bin ich nun sehr zufrieden und ich glaube die Bilder der Burger Buns sprechen für sich.

Für 5 Burger Buns mit ca. 90g benötigt man folgende Zutaten:

  • 210g Weizenmehl Typ 550
  • 16g frische Hefe
  • 20g Zucker
  • 1TL Salz
  • 90ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 12,5g weiche Butter
  • 1 Eiweiß (Rest aus obigem Ei)

Schritt 1

Hefe in eine kleine Schale verkrümeln und den Zucker drüber streuen und ein wenig vermischen. Die Hefe wird in den nächsten 5 Minuten mit dem zucker reagieren.

Schritt 2

Teig So lange die Hefe reagiert, gebt ihr alle Zutaten, bis auf das Eiweiß in eine große Rührschüssel. Nun noch das Zucker-Hefe Gemisch in die Schüssel und das Ganze für ca. 15 Minuten durchkneten mit dem Handrührer.
Ich persönlich weiche hier vom Rezept ab, denn ich gebe noch zum größten Teil das Eiweiß mit bei. Nach dem Rühren kommt die Schüssel abgedeckt an einen warmen Ort. Das letzte Mal habe ich den Backofen auf 40° C gestellt und da die Schüssel rein.

Schritt 3

Jetzt den Teig aus der Schüssel und ca. 90g schwere Portionen abstechen und zu einer Kugel formen/schleifen. Die Rohlinge legt ihr dann auf ein leicht gemehltes Backpapier und dann alles auf ein Blech.
Den Ofen stellt ihr auf max 40° C und lasst die Rohlinge noch mal 40-60 Minuten gehen. Hier sollte man dabei bleiben, denn die Burger Buns dürfen nicht zu weit gehen. Wenn man sie drückt, müssen sie in die Position wieder zurück gehen.

Rohlinge Schritt 4

Wenn die Buns fertig gegangen sind, nimmt man das Blech raus, heizt den Backofen auf 205° C auf und stellt eine Wasserschüssel mit rein. Solange der Backofen aufheizt, mischt man das restliche Eiweiß mit Wasser und bepinselt die Burger Buns rundrum.
Ich persönlich streue dann gerne schwarzen Sesam drauf.

 

 

im Ofen Schritt 5

Nun kommen die Burger Buns für ca. 12 Minuten in den Backofen. Zwischenzeitlich immer mal wieder die Tür kurz öffnen, damit die Feuchtigkeit entweicht. Nach 6-7 Minuten besprühe ich zum ersten Mal die Buns mit Wasser. Eine alte Blumen-Spritze tut da ihren Dienst.

 

 

 

Burger Buns Schritt 6

Burger Buns raus, wenn sie goldbraun sind und noch mal kurz mit Wasser einsprühen. Dann auf einem Gitterblech abkühlen lassen.

 

 

 

Durch den Trick mit dem Wasser habe ich endlich eine knusprige Kruste hinbekommen. Innen sind die Buns weich und fluffig! Viel Spaß beim Nachmachen.

fluffige Burger Buns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.